Wertvolle Sanddorn Produkte für Ihre Gesundheit!

3 Monatskur

Die 3 Monatskur besteht aus 6x500ml Sanddorn Saft, 2x30ml Sanddorn Öl und 2x150g Sanddorn Tee

Anwendung: Die ersten beiden Monate täglich 50ml Sanddorn Saft am Morgen auf nüchternen Magen trinken und in der ersten Tageshälfte 20 Tropfen Sanddorn Öl einnehmen. Den dritten Monat mit täglich einer Tasse wertvollem Sanddorn Tee abrunden.

Genauere Informationen finden Sie unten in der Beschreibung.

399,00

Kurze Beschreibung

 

Die orangefarbenen Beeren haben es in sich und stärken ihren Organismus. Für den optimalen Vital-Kick essen sie sie am besten direkt vom Strauch oder sie trinken sie frisch gepresst als Mutter-Urextrakt. Aber natürlich schmeckt Sanddorn auch als Marmelade, Tee, im Dessert oder warmen Gerichten, wie beispielsweise der Kürbissuppe.

Egal, für was sie sich entscheiden, Sanddorn ist richtig gut für ihren Körper, denn Sanddorn…

I. …stärkt das Immunsystem: Mit Sanddorn können sie Erkältungen gut vorbeugen. Wenn es sie bereits erwischt hat, kann er helfen, dass sie sich schneller wieder erholen. Das liegt am vielen Vitamin C. Denn davon haben die Beeren zehnmal so viel wie Zitronen – durchschnittlich rund 900 Milligramm pro 100 Gramm Frucht.

II. …lässt sie langsamer altern: Auch das liegt an der Ascorbinsäure, dem Vitamin-C. Sie bekämpft nämlich nicht nur Krankheitserreger, sondern hilft ihrem Körper auch – genau wie die enthaltenen Flavonoide – freie Radikale unschädlich zu machen. Die wiederum würden sonst den Alterungsprozess ihrer Zellen beschleunigen. Und sie begünstigen die Entwicklung von Krebszellen. Und auch das wollen sie ja verhindern…

III. …hemmt Krebswachstum: Haben sich bereits Tumore im Körper gebildet, kann Sanddorn ihnen immer noch gute Dienste erweisen. Neueren Studien zur Folge soll Sanddorn das Wachstum von Krebszellen hemmen. Sogar die Nebenwirkungen einiger Chemotherapie-Medikamente sollen die orangefarbenen Beeren demnach lindern.

IV. …macht sie leistungsfähiger: Das liegt maßgeblich am Vitamin B 12, das nicht umsonst auch als Energie-Vitamin bezeichnet wird. Laut einer finnischen Studie senkt es sogar das Risiko für depressive Verstimmungen. Es steckt überwiegend in der Schale der Beeren. Daher sollten sie darauf achten, dass sie sie immer als ganze Frucht verarbeiten. Vitamin B1 und B6 stärken zusätzlich ihre Nerven.

V. …hilft beim Abnehmen: Auch das haben sie dem Vitamin B 12 zu verdanken. Studien haben gezeigt, dass das Vitamin im Sanddorn die Lust auf Süßes deutlich reduziert. Gleiches gilt übrigens auch für Koffein und Nikotin. Wenn sie mit dem Rauchen aufhören wollen, kann Sanddorn-Saft ihnen das also erleichtern. Der Grund: Vitamin B12 baut freie Fettsäuren in unserem Blut ab. Und genau die sind mitverantwortlich, dass wir uns hungrig fühlen.

VI. …ist gut für deinen Magen: Die Beeren regen ihre Verdauung an und das besonders in der Schale enthaltene Öl verhindert zudem Sodbrennen und eine Übersäuerung. Es legt sich quasi wie einen Schutzfilm an ihre Magenschleimhaut.

VII. …schützt vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Das liegt zum einen am enthaltenen Beta-Carotin – immerhin 290 Milligramm pro 100 Gramm im Mutter-Urextrakt –, aber auch an den Flavonoiden. Studien mit Sanddorn-Extrakt haben gezeigt, dass Letztere die Funktion der Blutgefäße verbessern und sich diese leichter zusammenzuziehen. Gut für Herz und Kreislauf!

VIII. …lässt sie besser sehen: Beta-Carotin, die Vorstufe des Vitamins A, ist auch wichtig für eine gute Funktion unserer Netzhaut und schützt diese vor Schäden. Außerdem verhindert es, dass wir im Laufe der Zeit eine Nachtblindheit entwickeln – oder wirkt dem zumindest entgegen. Sanddorn hat davon übrigens sogar viel mehr davon als Karotten.

IX. …beugt Arteriosklerose vor: Das haben sie der enthaltenen Folsäure zu verdanken. Die ist nämlich nicht zur für Schwangere und Stillende wichtig. Studien haben gezeigt, dass es auch unsere Arterien davor schützen zu verkalken.

Gut zu wissen: Sanddorn ist eine der wenigen pflanzlichen Vitamin-B12-Quellen. Die Beere sollte also besonders bei Vegetariern und Veganern nicht auf dem Speiseplan fehlen.

Einziges Problem: Genau wie andere Wildbeeren finden sie frischen Sanddorn eigentlich nie im Supermarkt. Auf Wochenmärkten kann man manchmal Glück haben. Wenn nicht, müssen sie an die Meeresküste kommen und selbst pflücken gehen. Und bis dahin helfen ihnen Sanddorn-Produkte von exNatura gesund zu bleiben.

Weitere Sanddorn Produkte in unserem Shop